Primum nihil nocere

 

Primum non nocere (lat.: erstens nicht schaden,  ), ist ein Grundsatz, den die hippokratische Tradition ins Zentrum ihres Begriffs des moralisch geforderten ärztlichen Handelns stellt . Das Zitat lautet vollständig "primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare", übersetzt "erstens nicht schaden, zweitens vorsichtig sein, drittens heilen".

 

Ein Handlen nach diesem Grundprinzip hilft Schmerz und Angst zu vermeiden. Eine schmerzlose Behandlung ist heute kein Problem mehr, erfordert nur Geduld und Einfühlungsvermögen. Überbehandlungen werden vermieden. Das Behandlungsziel wird mit Ihnen in Ruhe vorher besprochen, wir versuchen immer die Wünsche der Patienten optimal umzusetzen.

 

Lange nicht mehr beim Zahnarzt gewesen?

 

Viele Menschen glauben ihre Zahnprobleme selbst verursacht zu haben, weil sie "falsch essen", "falsch putzen" oder "zu selten zum Zahnarzt gehen." Sie schämen sich dafür und fürchten schlecht angesehen zu werden und haben Angst vor einer schmerzhaften, rücksichtslosen Behandlung, weil es ja "sowieso zu spät ist."

 

Zahnprobleme sind Krankheiten. Wir heilen diese Krankheiten und geben Ihnen Ihr schmerzfreies Leben zurück. Niemand braucht sich für eine Krankheit zu schämen. Wir schauen nie in die Vergangenheit, sondern in die Zukunft und freuen uns darauf Ihnen die Schmerzen zu nehmen, anstatt Ihnen Schmerzen zu bereiten.

 

 

Nur eine schmerzfreie Behandlung ist eine gute Behandlung!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Gehler

Anrufen

Anfahrt